Presse – 12. Sep. 2017
LB:UILD – CoWorking für StartUps

Die Wirtschaft und auch die Unternehmen sind in einem permanenten Veränderungs- und Entwicklungsprozess. Deutschland ist in den letzten Jahren von Stabilität, Solidität und nachhaltigem Wachstum geprägt worden. Bislang profitiert der Standort Deutschland und insbesondere Baden-Württemberg und die Region Stuttgart von der Entwicklung der Globalisierung.

Die Unternehmen stehen dennoch vor einigen Herausforderungen. Die Digitalisierung beeinflusst mehr und mehr Branchen und ist für die hier in der Region ansässigen Unternehmen Chance und Risiko zugleich. Gleichzeitig ist sichtbar, dass die Anzahl der Neugründungen (Start-Ups) in der Region Stuttgart und insbesondere Ludwigsburg rückläufig ist. In Zeiten beinaher Vollbeschäftigung wird das Risiko eines eigenen Unternehmens von vielen Gründern wohl eher als zu hoch betrachtet.

Mit LB:UILD schafft der Unternehmer Gerald Holler eine Netzwerkplattform und ein „StartUp Hub“ am Standort im Bleyle Areal in Ludwigsburg. „Unser Ziel ist es, jungen Unternehmen und Start Ups eine Plattform für Innovation und Know How zur Verfügung zu stellen, verbunden mit einem hoch kreativem Umfeld als Co-Working Space (flexible Büroraume in verschiedenen Größen und Ausstattungen) in professioneller Umgebung. Das LB:UILD in unmittelbarer Nähe zu Weststadt auf der einen – und zum Bahnhof und Innenstadt auf der anderen Seite – richtet sich also in erster Linie an innovative junge Unternehmen während der Gründungs- und Wachstumsphase.

Der Mehrwert im LB:UILD liegt zusätzlich darin, dass nicht nur Arbeitsplätze gemietet werden können, sondern auch ein gezieltes Networking mit den klassischen „Corporates“ (etablierte Unternehmen) im Raum Ludwigsburg stattfindet. Bestehende und etablierte Unternehmen können ebenfalls die Möglichkeit nutzen, durch das LB:UILD an innovative Ideen zu gelangen und gemeinsam mit den jungen Gründern ihr eigenes Geschäft weiter zu entwickeln.

„Es hat sich gezeigt, dass auch etablierte Unternehmen ganz gezielt auf der Suche nach Innovation bzw. Ideen zur Veränderung der Geschäftsmodelle sind. Diese Entwicklung möchten wir für den Raum Ludwigsburg ganz gezielt vorantreiben. Die Möglichkeiten sind vielfältig. So ist z. B. ein Mentoring für Startups ebenso denkbar wie gezielte Pilotprojekte zwischen Innovatoren die sich gegenseitig voranbringen“, so Gerald Holler. Geplant sind für die Zukunft regelmäßige Aktivitäten wie Events, Vorträge und Workshops zu den unterschiedlichsten Themenbereichen, in denen sich Startups und etablierte Unternehmen vernetzen. Entstanden ist die Idee der Gründung einer solchen Location durch die Erfahrungen von Gerald Holler (Geschäftsführer der COMPRiS GmbH) und seine eigene Selbständigkeit im Jahre 2001. Zudem konnte er als Startup- Coach im Auftrag des IT Branchenverbandes BITKOM (u.a. beim Microsoft Accelerator – eine kompetente Plattform – Community für Gründer) bei vielen jungen Unternehmern entsprechend unterstützen und mitwirken. Die Eröffnung des LB:UILD wird im September stattfinden. Schon jetzt sind Voranmeldungen für Interessenten möglich. In der Zusammenarbeit der COMPRiS GmbH und der Wolff und Müller Immobilienservice ist diese Location entstanden und möchte Gründern eine Plattform bieten, noch schneller im Raum Ludwigsburg Fuß zu fassen und das Business voran zu bringen.

Sie haben sich erfolgreich beim Newsletter angemeldet!